VITA

Studienabschluss als Diplom-Architekt

Externstudium Keramische Plastik an der Burg Giebichenstein Halle bei Lothar Sell

Freiberuflich als Architekt, Designer und Keramiker

Eigenes Keramik-Atelier seit 1985 in Halle/Kröllwitz, Talstrasse 33

Parallel dazu Mitarbeit im Städtebau, Rekonstruktion von historischen Bauten und keramische Wandgestaltungen in öffentlichen Gebäuden

Seit 2001 eigene Verkaufsgalerie “Kunst & Keramik im Alten Fischerhaus” in Zusammenarbeit mit Jane Trebstein


„Als Architektin stieß ich mit meinen Formvorstellungen an enge Grenzen. Mit Beton und Plaste konnte ich mich nicht verwirklichen. Erst der Ton gab mir die Freiheit, mich künstlerisch auszudrücken – sinnlich zu bauen.“

In den letzten Jahren habe ich der Haltung der von mir bewunderten Wiener Bildhauerin und Keramikerin Vally Wieselthier (1895 -1945) nachgespürt und Figuren nach ihren Intentionen geschaffen. „Deutsche Bildhauerinnen wählen die Sinnende, die Trauernde, die Erdverbundene usw. und alles ist tiefsinnig und ernsthaft, die österreichischen Bildhauerinnen......zeigen Lebensfreude, Leichtigkeit und Witz. Ihre Figuren strahlen Anmut, aber gleichzeitig eine gewisse Würde aus und werden durch die expressive Farbigkeit der Glasuren zu einem besonderen Erlebnis.“, sagt sie sinngemäß. Meine neuen Figuren, die daraus entstanden sind, heißen zum Beispiel: Mademoiselle Naseweis, Das Hütchen oder Die Schöne.
Ich hoffe, dass man meinen Figuren die Sympathie für die lebensfrohe Haltung dieser Künstlerin ansieht.